Energiemanagement ist Chefsache
- auch bei Ihnen?
Schon heute können Sie wirtschaftlich mit Erneuerbaren Energien arbeiten
- Möchten Sie wissen, wie?
Warten Sie nicht länger
Nutzen Sie jetzt Ihre Chancen im Emissionshandel!
Welche Schuhgröße hat IHR Unternehmen?
GALLEHR + PARTNER ermittelt und reduziert Ihren Carbon Footprint

Artículos de la etiqueta "Emissionshandel"

CO2-Emissionshandel: Umlaufende Zertifikatsmenge für 2019 veröffentlicht

Am 08.05.2020 hat die EU die umlaufende Zertifikatsmenge für 2019 veröffentlicht. Die umlaufende Zertifikatsmenge ist von 1,66 Mrd. (2018) auf 1,38 Mrd (2019) gesunken. Da die umlaufende Zertifikatsmenge die Grenze von 0,833 Mrd. übersteigt, werden 24% dieser umlaufenden Zertifikatsmenge der Marktstabilitätsreserve (MSR) zugeführt, also 0,332 Mrd. EUA. Dementsprechend werden die Mitgliedstaaten zwischen September 2020 und […]

12.05.2020 |

EU-ETS: Überwachungspläne für die 4. Handelsperiode müssen bis zum 31.07.2020 eingereicht werden

Gemäß TEHG Anhang 2 Teil 1 müssen „Betreiber von Anlagen, die spätestens zehn Monate vor Beginn einer Handelsperiode in Betrieb genommen wurden“ bis zum 31.07.2020 ihre Überwachungspläne per VPS bei der DEHSt zur Genehmigung einreichen. Ansonsten droht ein Bußgeld von bis zu 50.000 €. Die einzureichenden Überwachungspläne müssen den neuen Anforderungen für die 4. Handelsperiode […]

11.05.2020 |

DEHSt Hintergrundpapier zum nationalen Emissionshandelssystem (nEHS/BEHG) veröffentlicht

Die Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt) hat ein Hintergrundpapier Stand März 2020 zum nationalen Emissionshandelssystem (nEHS) veröffentlicht, welches auf der Grundlage des Brennstoffemissionshandelsgesetzes (BEHG) eingeführt wird (GALLEHR+PARTNER® berichtete). In dem Hintergrundpapier wird auf die Gründe, Grundlagen, Anwendungsbereich und Verpflichtete sowie Abläufe und Wirkungsweise des nEHS näher eingegangen. Auch ein kurzes Fazit und Ausblick wird gegeben. In dem […]

5.05.2020 |

Homeoffice und EU-ETS in der Corona Krise

Homeoffice und EU-ETS in der Corona Krise: Was müssen Unternehmen im Rahmen des CO2-Handels beachten? Viele zur Teilnahme am EU-ETS verpflichtete Unternehmen befinden sich während der Corona-Krise in einer besonderen Situation. Diese Unternehmen stellen häufig systemrelevante Grundstoffe her oder müssen, um Langzeitschäden zu vermeiden, die Produktion auch in Notsituationen aufrechterhalten. Deswegen agieren sie bereits jetzt […]

25.03.2020 |

VPS Backup für die Versendung von Emissionsberichten

GALLEHR+PARTNER® bietet EU-ETS Anlagenbetreibern Unterstützung bei der Versendung der Emissionsberichte 2019 Derzeit sind viele Unternehmen in Europa angehalten, Ihren Mitarbeitern das Arbeiten außerhalb der Unternehmensgrenzen zu ermöglichen (Home Office). Viele administrative Tätigkeiten können aktuell zwar aus dem Homeoffice ausgeführt, aber die Möglichkeiten zum verteilten Arbeiten sind häufig noch nicht hinreichend belastbar ausgebaut. Insbesondere der zur […]

17.03.2020 |

Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG, nEHS) – Wer ist betroffen?

Das am 20.12.2020 in Kraft getretene Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) gilt ab dem Jahr 2021 für die Sektoren Wärme und Verkehr Das BEHG regelt die Bepreisung fossiler Treibhausgasemissionen in den Sektoren Wärme und Verkehr und soll einen wesentlichen Anteil an der Treibhausgasneutralität Deutschlands 2050 leisten. Das BEHG erfasst die Emissionen der Wärmeerzeugung des Gebäudesektors, der Energie- und […]

13.02.2020 |

EU-Kommission veröffentlicht Leitlinienentwurf für Strompreiskompensation ab 2021

Die Konsultation zur Anpassung der Beihilferichtlinien zur Strompreiskompensation in der 4. Handelsperiode des EU-Treibhausgasemissionshandels läuft Im Rahmen des europäischen Treibhausgas-Emissionshandels (EU-ETS) hat die EU Kommission den überarbeitenden Leitlinienentwurf zur Strompreiskompensation für die 4. Handelsperiode veröffentlicht. Bürger und Interessensträger haben die Möglichkeit bis zum 10.03.2020 zu dem Vorschlag der Kommission Stellung zu nehmen. Im Folgenden werden […]

28.01.2020 |

Leitfäden der DEHSt für das Zuteilungsverfahren 2021-2030

Die vierte Handelsperiode es Europäischen Treibhausgas-Emissionshandels (EU-ETS) beginnt am 01.01.2021. Anlagenbetreiber können in den kommenden Monaten die Anträge auf kostenlose Zuteilung bei der Deutschen Emissionshandelsstelle (DEHSt) einreichen. Die DEHSt hat im Bundesanzeiger vom 14. März 2019 das Ende der Antragsfrist für das Zuteilungsverfahren bekanntgegeben. Änträge auf kostenfreie Zuteilung können bis Samstag, 29. Juni 2019, 24:00 […]

5.04.2019 |

GALLEHR+PARTNER® Fachtagung Neuerungen im Energiemanagement und im CO2- Emissionshandel 17.10.2018

GALLEHR+PARTNER® Fachtagung 2018: Neuerungen im Energiemanagement- und im CO2– Emissionshandel Fokus Themen: Vierte Handelsperiode im CO2– Emissionshandel und Energiemanagement nach ISO 50001:2018. Überblick: Am 17. Oktober 2018 beleuchten erfahrene Experten aus Industrie, der Deutschen Emissionshandelsstelle (DEHSt) und der Rechtsberatung gemeinsam mit GALLEHR+PARTNER® die Chancen und Risiken dieser beiden wesentlichen neuen Rahmenbedingungen für die energieintensive Industrie […]

17.10.2018 |

Frankfurter Allgemeine Zeitung: Klimaschutz als Wettbewerbsfaktor

Schon im Jahr 2008 hat GALLEHR+PARTNER® eine Methodik entwickelt, wie Industrieunternehmen Ihre individuelle Position im Lichte des Klimawandels und des internationalen Klimaschutzes  ermitteln können. Mit der Carbon Value Management Methode kann jedes Unternehmen seine Chancen und Risiken, die sich aus dem Klimawandel und den internationalen Klimaschutzanforderungen heraus ergeben ermitteln und kontinuierlich messen. FAZ 15.06.2008 ·  Für […]

13.12.2012 |