Energiemanagement ist Chefsache
- auch bei Ihnen?
Schon heute können Sie wirtschaftlich mit Erneuerbaren Energien arbeiten
- Möchten Sie wissen, wie?
Warten Sie nicht länger
Nutzen Sie jetzt Ihre Chancen im Emissionshandel!
Welche Schuhgröße hat IHR Unternehmen?
GALLEHR + PARTNER ermittelt und reduziert Ihren Carbon Footprint

Artículos de la etiqueta "Emissionsberechtigungen"

DEHSt Hintergrundpapier zum nationalen Emissionshandelssystem (nEHS/BEHG) veröffentlicht

Die Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt) hat ein Hintergrundpapier Stand März 2020 zum nationalen Emissionshandelssystem (nEHS) veröffentlicht, welches auf der Grundlage des Brennstoffemissionshandelsgesetzes (BEHG) eingeführt wird (GALLEHR+PARTNER® berichtete). In dem Hintergrundpapier wird auf die Gründe, Grundlagen, Anwendungsbereich und Verpflichtete sowie Abläufe und Wirkungsweise des nEHS näher eingegangen. Auch ein kurzes Fazit und Ausblick wird gegeben. In dem […]

5.05.2020 |

Homeoffice und EU-ETS in der Corona Krise

Homeoffice und EU-ETS in der Corona Krise: Was müssen Unternehmen im Rahmen des CO2-Handels beachten? Viele zur Teilnahme am EU-ETS verpflichtete Unternehmen befinden sich während der Corona-Krise in einer besonderen Situation. Diese Unternehmen stellen häufig systemrelevante Grundstoffe her oder müssen, um Langzeitschäden zu vermeiden, die Produktion auch in Notsituationen aufrechterhalten. Deswegen agieren sie bereits jetzt […]

25.03.2020 |

Zusammenfassung und Würdigung des EuGH „Stromerzeuger“ Urteils vom 20.6.2019

Der relevante Begriff „Stromerzeuger“ im Umfeld des CO2-Emissionshandels Wenige Tage vor dem Ende der Antragsfrist auf freie Zuteilung für die vierte Europäische Emissionshandelsperiode platzte die Bombe. Der EuGH hat in seinem Urteil zur ExxonMobil Klage den Begriff „Stromerzeuger“ sehr eng gefasst. Anlagenbetreiber, die ein Kraftwerk zur Strom- und Wärmeproduktion betreiben, werden von der DEHSt voraussichtlich […]

26.08.2019 |

Beschluss des Rats zu den Zuteilungsregeln für die vierte Emissionshandelsperiode 2021-2030

Die Zuteilungsregelungen für die vierte Emissionshandelsperiode von 2021-2030 werden mit den Änderungen gegenüber dem Entwurf der EU Kommission und der Stellungnahme des Europaparlaments klarer. Der GALLEHR+PARTNER® Netzwerkpartner RA Dr. Markus Ehrmann von Köchling & Krahnefeld Rechtsanwälte Partnerschaft mbB hat die Position des Rates folgendermaßen zusammengefasst: Zusammenfassung der Ratsbeschlüsse zur vierten Emissionshandelsperiode Der lineare Reduktionsfaktor (LRF), um […]

9.03.2017 |