Schon im Jahr 2008 hat GALLEHR+PARTNER® eine Methodik entwickelt, wie Industrieunternehmen Ihre individuelle Position im Lichte des Klimawandels und des internationalen Klimaschutzes  ermitteln können. Mit der Carbon Value Management Methode kann jedes Unternehmen seine Chancen und Risiken, die sich aus dem Klimawandel und den internationalen Klimaschutzanforderungen heraus ergeben ermitteln und kontinuierlich messen.

FAZ 15.06.2008 ·  Für die Entscheidungsträger in Unternehmen ist der Klimawandel längst Realität. Der Anstieg der Temperaturen wird in unseren Breiten zwar erst in Jahrzehnten zu schwerwiegenden Konsequenzen für die Menschheit führen, auf die Wirtschaft jedoch wirkt er sich schon jetzt immer stärker aus. Wie sich dieser Wandel auf ein Unternehmen konkret auswirkt und wie dieses darauf erfolgreich reagieren kann, zeigt das Konzept des Climate Value Added (CVA). Von Stefan Zanzinger, Sebastian Gallehr und Christoph Frings

Mehr lesen unter: http://www.faz.net/frankfurter-allgemeine-zeitung/wirtschaft/management-klimaschutz-als-wettbewerbsfaktor-1542165.htmlFAZ: For decision-makers in business, climate change is already a reality. The rise in temperatures globally take decades to lead to serious consequences for humanity, on the economy, however, it affects more and more from now. How this change affects specifically to a company and how it may respond successfully, the concept of Climate Value Added (CVA). Stefan Zanzinger, Sebastian Gallehr and Christoph Frings

Read more in German language at http://www.faz.net/frankfurter-allgemeine-zeitung/wirtschaft/management-klimaschutz-als-wettbewerbsfaktor-1542165.html