Energiemanagement ist Chefsache
- auch bei Ihnen?
Schon heute können Sie wirtschaftlich mit Erneuerbaren Energien arbeiten
- Möchten Sie wissen, wie?
Warten Sie nicht länger
Nutzen Sie jetzt Ihre Chancen im Emissionshandel!
Welche Schuhgröße hat IHR Unternehmen?
GALLEHR + PARTNER ermittelt und reduziert Ihren Carbon Footprint

Beiträge aus: 2012

30.06.2012 Ausschlussfrist für Beantragung BesAR nach EEG: Zeitplan zur Erreichung einer ISO50001 Erstzertifizierung

Wenn ein Unternehmen des produzierenden Gewerbes (UdPG) mit einem Stromverbrauch von mehr als 10GWh/a und Energiekosten größer 14% der Bruttowertschöpfung für das Jahr 2013 die Besondere Ausgleichsregelung nach §§ 40 ff. EEG in Anspruch nehmen möchte, muss es bis zum Stichtag 30.06.2013 ein ISO50001 Zertifizierungs-Testat in den Händen halten, oder eine gültige EMAS Registrierung besitzen. […]

14.12.2012 |

Frankfurter Allgemeine Zeitung: Klimaschutz als Wettbewerbsfaktor

FAZ 15.06.2008 ·  Für die Entscheidungsträger in Unternehmen ist der Klimawandel längst Realität. Der Anstieg der Temperaturen wird in unseren Breiten zwar erst in Jahrzehnten zu schwerwiegenden Konsequenzen für die Menschheit führen, auf die Wirtschaft jedoch wirkt er sich schon jetzt immer stärker aus. Wie sich dieser Wandel auf ein Unternehmen konkret auswirkt und wie dieses […]

13.12.2012 |

Energie- und Stromsteuergesetz im Bundestag verabschiedet

Der Bundestag hat erwartungsgemäß in seiner Sitzung am 8.11.2012 mit den Stimmen der CDU/CSU und FDP das Gesetz zur Änderung der Strom- und Energiesteuer in der Vorlagefassung des Finanzausschusses verabschiedet. Somit sind die Regelungen zum Spitzenausgleich ab 2013 sowie die Änderungen der §§ 53 bis 53b EnergieStG gesetzlich festgesetzt. Lesen Sie die vollständige Beschlussempfehlung hier. […]

15.11.2012 |

TAGUNG: Strategisches Energiemanagement – ISO 50001

Dienstag, 16. Oktober 2012, 09:00 – 17:00 Uhr, Frankfurt am Main Die Einführung eines Energiemanagementsystems (EnMS) zur kontinuierlichen Steigerung der Energieeffizienz liefert meist die Grundlage für erhebliche Kostenersparnisse bei zeitnaher Amortisation des Investitionsvolumens. Weiterhin verpflichtet der deutsche Gesetzgeber alle Unternehmen des produzierenden Gewerbes, die ab 2013 die besondere Ausgleichsregelung nach EEG und den Spitzenausgleich nach […]

17.10.2012 |

ISO 50001 Einführung vom Ziel her denken: GALLEHR+PARTNER Infobrief Energiemanagement 03-2012

Bei der Einführung eines Energiemanagement-Systems macht es Sinn, vom Ziel her zu denken. Entsprechend haben wir die grundsätzlichen Anforderungen, die am Ende der Einführung eines ISO 50001 Systems stehen zusammen getragen. Der GALLEHR+PARTNER Infobrief Energiemanagement 03-2012 diskutiert auf Basis von Gesprächen mit erfahrenen Zertifizierern wie der KPMG Cert und Anregungen des Germanischen Lloyd Fragen rund […]

4.10.2012 |

Windkraft: Europäische Hochtechnologiehersteller sind bereit für Kooperationen – aber nicht um jeden Preis

In einer von GALLEHR+PARTNER unterstützten Expertenbefragung schätzen die führenden Windenergiehersteller die langfristige Marktentwicklung aufgrund des global steigenden Energiebedarfs und der höheren gesellschaftlichen Akzeptanz positiv ein. Außerdem steht die Branche Kooperationen mit Unternehmen aus Schwellenländern prinzipiell nicht abgeneigt gegenüber, sofern elementare Probleme wie der unkontrollierte Technologietransfer sowie die fehlende Rechtssicherheit ausgeräumt werden können. Zu der Expertenbefragung […]

26.09.2012 |

Energiemanagement: Spitzenausgleich 2011 – „Neue“ Antragsfristen und Rückforderungsmöglichkeiten HZA

In dem kostenlosen GALLEHR+PARTNER Energiemanagement Infobrief 02/2012 möchten wir ein Blitzlicht zum aktuellen Stand der Diskussion zum Thema ISO 50001 und den Spitzenausgleich aus rechtlicher Sicht geben. Rechtsanwalt Karsten Ahrens, Partner unseres Netzwerkpartners MPW Legal & Tax GbR – Rechtsanwälte  Steuerberater Wirtschaftsprüfer stellt dieses in einem Gastbeitrag dar.

27.06.2012 |

Dipl.-Ing. Markus Kasten

Des

18.05.2012 |

Emissionshandel: Bis 31.07.2012 Überwachungspläne zur Genehmigung bei der DEHSt einreichen. GALLEHR+PARTNER Infobrief 02-2012 beschreibt die Anforderungen

Nach der hoffentlich erfolgreichen Antragstellung für die 3. Handelsperiode steht Betreibern von stationären emissionshandelspflichtigen Anlagen eine neue Aufgabe bevor: Die Monitoringkonzepte für Bestandsanlagen müssen angepasst werden und bis zum 31.07.2012 bei der DEHSt zur Genehmigung eingereicht werden. Für Anlagen, die ab 2013 neu am Emissionshandel teilnehmen, sind neue Monitoringkonzepte zu erstellen. Der kostenlose GALLEHR+PARTNER Klimatrategie Infobrief […]

26.04.2012 |

Dipl.-Ing. Sebastian Gallehr

Leider ist der Eintrag nur auf English verfügbar.

22.04.2012 |