Energiemanagement ist Chefsache
- auch bei Ihnen?
Schon heute können Sie wirtschaftlich mit Erneuerbaren Energien arbeiten
- Möchten Sie wissen, wie?
Warten Sie nicht länger
Nutzen Sie jetzt Ihre Chancen im Emissionshandel!
Welche Schuhgröße hat IHR Unternehmen?
GALLEHR + PARTNER ermittelt und reduziert Ihren Carbon Footprint

Entradas escritas por: admin

GALLEHR+PARTNER® unterstützt Unternehmer für Unternehmer

Die Gallehr Sustainable Risk Management GmbH ist dem Netzwerk „Unternehmer für Unternehmer“ beigetreten. Die von Oxfam gegründete Initiative „Unternehmer für Unternehmer“ für unterstützt tatkräftige Menschen in armen Ländern dabei, eine wirtschaftliche Existenz aus eigener Kraft aufzubauen. Wir sind der Meinung, dass Unternehmertum ein wichtiger Baustein ist, Armut nachhaltig zu überwinden. Mit ihrem eigenen Kleinunternehmen können Menschen […]

3.11.2017 |

Was ändert sich für zertifizierte Unternehmen durch die neue ISO 50003?

Anforderungen der neuen DIN ISO 50003 zur Zertifizierung von Energiemanagementsystemen Seit Oktober 2017 gelten die Vorgaben der ISO 50003:2016-11 für die Auditierung und Zertifizierung von Energiemanagementsystemen. Alle Zertifizierungsstellen mussten ihre Auditprozesse bis Oktober 2017 an die Anforderungen dieser Unternorm der ISO 50000 Reihe anpassen. Auf den ersten Blick gelten die neuen Anforderungen für die Auditoren, […]

26.10.2017 |

Industrie in Zeiten der Energiewende

Nachschau zur GALLEHR+PARTNER® Fachtagung am 15.09.2017 in Bad Vilbel: Wettbewerbsfähige Industrieunternehmen in Zeiten der Energiewende. Welchen Herausforderungen begegnen Deutsche Industrieunternehmen in Zeiten der Energiewende? Die Energiewende schreitet voran. Erneuerbaren Energien sind nicht mehr aufzuhalten, denn mittlerweile ist diese umweltfreundliche Energieerzeugung häufig schon wettbewerbsfähig, auch ohne staatliche Unterstützung. Selbst die vermeintlich teuerste Stromproduktion aus Offshore-Windparks ist […]

20.10.2017 |

Meldepflicht nach EnSTransV zum 30. Juni

Insbesondere Unternehmen des produzierenden Gewerbes, welche Steuerentlastungen aus dem Strom- oder Energiesteuerrecht in Anspruch nehmen, sind nach der EnSTransV erstmals bis zum 30. Juni 2017 dazu verpflichtet, dem zuständigen Hauptzollamt die erhaltenen Subventionen zu melden. Welche Entlastungsarten sind betroffen? Die betroffenen Entlastungsarten können Sie dem Merkblatt – Staatliche Beihilfen im Energie- und Stromsteuerrecht – zu […]

12.06.2017 |

CO2 Monitoring im Schiffsverkehr ToDos ab 2017

CO2 Monitoringkonzept für den Schiffsverkehr bis 31.08.2017 und verpflichtendes Monitoring ab Januar 2018 Mit der EU-Verordnung 2015/757 vom 29.04.2015 hat der Europäische CO2-Emissionshandel nach den stationären Anlagen seit 2005 und dem Flugverkehr seit 2012 jetzt auch den Schiffsverkehr erreicht. Bis zum 31.08.2017 müssen Betreiber von Schiffen mit einer Bruttoraumzahl (BRZ) größer als 5.000 BRZ  in […]

26.04.2017 |

Neue KWKG Meldungs-Frist bis 31. März 2017

Verbraucher mit einem Stromverbrauch von mehr als 1 Mio. kWh an einer Abnahmestelle erhalten Reduzierungen laut KWKG Gesetz nur, wenn Sie Ihren Stromverbrauch des Jahres 2016 und die davon ggf. an Dritte (z.B. Mieter auf dem Betriebsgelände) weitergeleiteten Mengen, an ihren zuständigen Netzbetreiber melden. Bitte beachten Sie dabei, das eine Meldung je Abnahmestelle erforderlich ist. […]

21.03.2017 |

Beschluss des Rats zu den Zuteilungsregeln für die vierte Emissionshandelsperiode 2021-2030

Die Zuteilungsregelungen für die vierte Emissionshandelsperiode von 2021-2030 werden mit den Änderungen gegenüber dem Entwurf der EU Kommission und der Stellungnahme des Europaparlaments klarer. Der GALLEHR+PARTNER® Netzwerkpartner RA Dr. Markus Ehrmann von Köchling & Krahnefeld Rechtsanwälte Partnerschaft mbB hat die Position des Rates folgendermaßen zusammengefasst: Zusammenfassung der Ratsbeschlüsse zur vierten Emissionshandelsperiode Der lineare Reduktionsfaktor (LRF), um […]

9.03.2017 |


Das Jahr 2016 ging energiepolitisch turbulent zu Ende. Auf den letzten Metern wurden noch Gesetzesänderungen am Gesetz für Kraft-Wärme-Kopplung (KWKG) und am Erneuerbare Energien Gesetz (EEG 2017) vorgenommen. Dazu kamen hierdurch erforderliche kleine Änderungen an weiteren Gesetzen, die zusammen betrachtet relevante Auswirkungen auf die Pflichten der Energieverantwortlichen von Unternehmen und auf die Energiekostenstruktur haben. In […]

13.01.2017 |

Infobrief Energiemanagement 02-2016: Standortübergreifende Energiemanagement Matrix aufbauen um Kosten zu sparen

Energiemanagement Matrix nach ISO 50001 Update ISO 50003 seit Oktober 2017: Seit Oktober 2017 gilt die ISO 50003. Neben Anforderungen an die Auditierung von Energiemanagement Systemen werden in dieser Norm erstmals auch von der International Standard Organization (ISO) die Anforderungen zur Zertifizierung von Multi-Site-Sstemen bzw. Matrix Management Systemen beschrieben. Lesen Sie dazu mehr in unserem […]

14.12.2016 |

Infobrief Energiemanagement 01-2016: Energetische Bewertung mittels EnPIs und EnBs

Wichtige Steuerungselemente in jedem Managementsystem sind Kennzahlen, die durch kontinuierliche Erfassung die erreichten Verbesserungen sichtbar machen und Missstände aufzeigen können. Im Energiemanagement sind dieses die sogenannten Energieleistungskennzahlen oder auch Energy-Performance-Indicators (EnPI). Der hier kostenlos erhältliche GALLEHR+PARTNER® Infobrief 01-2016 informiert über die Anwendung von Energieleistungskennzahlen und deren energetischer Ausgangsbasis nach der internationalen Norm ISO 50006  zur […]

23.06.2016 |